SV Empor Erfurt e.V.

1.Männer : Spielbericht Kreisliga St. 2, 23.ST

SV Erfurter Kickers   SV Empor Erfurt
SV Erfurter Kickers 2 : 3 SV Empor Erfurt
(2 : 1)
1.Männer   ::   Kreisliga St. 2   ::   23.ST   ::   12.05.2019 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Lukas Trümper, Martin Gottfried, Moritz Breithaupt

Assists

Nico Handtke, Phillipp Hanisch

Gelbe Karten

Philipp Häuser, Lukas Trümper, Nico Handtke, Martin Gottfried

Zuschauer

52

Torfolge

1:0 (12.min) - SV Erfurter Kickers
1:1 (34.min) - Lukas Trümper per Freistoss
2:1 (37.min) - SV Erfurter Kickers per Freistoss
2:2 (88.min) - Moritz Breithaupt (Phillipp Hanisch)
2:3 (90.min) - Martin Gottfried (Nico Handtke)

Später Sieg an der Grubenstraße

Am heutigen Sonntag traten die Männer aus Hochheim zum Gastspiel an der Grubenstraße gegen die Kickers an. Nach dem regnerischen Vortag fand das Spiel auf dem Kunstrasen statt. Coach Gottfried standen elf Spieler aus seinem Kader und zwei weitere aus der A-Jugend zur Verfügung. Somit began Höfer in der Abwehr und Bronisch bildete mit Gottfried das Sturmduo. Beide Teams begannen das Spiel ohne größeres Abtasten und suchten den Weg nach vorne. Die Heimmannschaft startete hierbei konzentrierter und ging nach knapp einer viertel Stunde in Führung. Einen Einwurf kann Barcic im Empor-Strafraum annehmen, sich drehen und trifft zum 1:0. Der Druck auf den SV Empor blieb hoch und er fand nicht richtig ins Spiel. Nach dem Platzverweis für einen Spieler der Heimmannschaft änderte sich dies. Bajrami hatte in einem Zweikampf nachgetreten und wurde in der Folge des Platzes verwiesen. Mit einem Spieler mehr auf dem Feld erhöhte der SV Empor seinen Druck und kam zu Chancen. Ein erster Freistoß von der linken Strafraumecke ging noch am Tor der Kickers vorbei, der nächste Versuch fand dann seinen Weg ins Netz. Trümper war der Schütze welcher den Ball nach rund einer halben Stunde über die Mauer ins Eck schlenzte. Der Ausgleich hatte nur kurze Zeit bestand. Auf der Gegenseite machte es Barcic bei seinem Freistoß ebenfalls gut und traf zur erneuten Führung für die Heimmannschaft. Mit dem Spielstand von 1:2 aus Sicht des SV Empor ging es in die Pause.

In der zweiten Halbzeit zogen sich die gastgebenden Kickers in ihre Hälfte zurück und warteten auf Kontersituationen. Der SV Empor hatte mehr Ballbesitz und war gewillt den Spielstand zu drehen. Gegen tief stehende Gastgeber taten sich die Emporspieler zunächst schwer mit dem kreieren von Chancen. Torabschlüsse für den SV Empor gab es zumeist nur per Fernschuss außerhalb des Strafraums. Die Heimmannschaft war bei Kontersituationen weiterhin gefährlich. Ihr sollte heute aber kein weiterer Treffer gelingen. Kurz vor dem Abpfiff gelang dem SV Empor der ersehnte Treffer zum Ausgleich. Es blieb dem eingewechselten A-Junior Breithaupt vorbehalten ihn zu erzielen. Auf der linken Seite frei gespielt zog er mit dem Ball nach innen, spielte einen Doppelpass mit Hanisch und schlenzte den Ball aus zentraler Position vor dem Strafraum ins rechte Toreck. Dieser Treffer war eine große Erleichterung für den SV Empor welcher sich damit nicht zufrieden gab und in den letzten Minuten weiter auf Sieg spielte. Das der Sieg für den SV Empor in diesem Spiel gelingen solllte, war ein Resultat der großen Moral welche auf den Platz gebracht wurde. Man lief den Gegner weiterhin früh an und kam so zu Chancen. Ein letzter abgegebener Torschuss von Handke kann der Gastgeber nicht klären und wird vom nachsetzenden Gottfried über die Torlinie gedrückt. Dies war der Siegtreffer für den SV Empor, welcher danach kollektiv in einer Jubeltraube aufging.

Bericht bei Fussball.de

Letztlich gewinnt der SV Empor dieses Auswärtsspiel mit zwei späten Treffern, nachdem er lange einem Rückstand hinterher gerannt war. Die Tendenz der SV Empor zeigt momentan steil nach oben und die Männer werden den Schwung beibehalten. Am nächsten Wochenende findet im Borntal gegen deren zweite Mannschaft das letzte Nachholspiel statt.

So, 12.05.19 | 15:00 Uhr | 21. Spieltag

FC Borntal Erfurt II - SV Empor Erfurt


Fotos vom Spiel