SV Empor Erfurt

Wartburgstraße 92

99092 Erfurt

Spiel in 10 Minuten gedreht

Ralf Wildenauer, 24.04.2016

Spiel in 10 Minuten gedreht

Nach der mehrwöchigen Wettkampfpause kamen die Jungs heute bei typischem Aprilwetter  in Nordhausen nicht so richtig in Gang. Auch schienen einige zu Beginn mehr ihre persönliche Zukunft im Kopf zu haben als das Spiel gegen die im hinteren Tabellendrittel angesiedelten Nordhäuser so richtig ernst zu nehmen. Anders ist die Unordnung in unserem Strafraum nach zwei zugegebenermaßen zumindest sehr fraglichen Freistößen aus dem Halbfeld nicht zu erklären die Nordhausen zu einer 2:0 Führung nach 10 Minuten nutzte. Es gelang uns auch im Verlaufe der ersten Halbzeit kaum uns ernsthafte Torchancen zu erspielen. Die einzige herausgespielt Torchance verzog Johannes knapp. So war es schließlich einem direkt verwandelten Freistoß von Denis vorbehalten uns wenigstens noch vor der Pause auf 1:2 heranzubringen. Nach einigen Umstellungen zur Pause kamen wir in der 2. Halbzeit besser ins Spiel. Nach einem Pressschlag mit Denis mußte der Nordhäuser Abwehrchef minutenlang draußen behandelt werden. Johannes nutzte mit seiner Schnelligkeit die dadurch in der Nordhäuser Abwehr entstandenen Lücken um das Spiel durch zwei Tore zu drehen. Nach dem kurz danach Lennart auch noch auf 4:2 erhöhte war das Spiel gelaufen und es blieb Johannes vorbehalten durch sein 3. Tor den Endstand von 5:2 herzustellen. Die Nordhäuser erholten sich von diesen 10 Minuten nicht mehr und so brachten wir den 5:2 Sieg sicher nach Hause. Nächste Woche gegen Heiligenstadt wird jedoch eine deutliche Leistungssteigerung erforderlich sein.  

Ralf Wildenauer


Quelle:Ralf Wildenauer